Gestüt Etzean 2010:
Jährlinge auf der Weide
 
Die Geschichte von NOVEKA
 
aufgeschrieben von Gerhard Kredel, dem Vater des Etzeaner Gestütsleiters Ralf Kredel

Noveka, die Großmutter von Night Magic, fand durch Zufall den Weg nach Etzean.

Im Zuge der Auflösung des Bestandes von Gestüt Erlengrund begab sich Herr Weil nach Erlenhof, um sich die zum Verkauf stehende Stute Nigella anzusehen. Nigella wurde für das Gestüt Etzean gekauft.
Der damalige Gestütsleiter stellte noch eine Stute vor, die für einen geringen Betrag  ebenfalls zu kaufen war. Es war Noveka, die Großmutter von Night Magic. Sie stammte von Kalaglow, einem mehrfachen Gruppe 1- Sieger aus der Novelle. Novelle (1980) war Siegerin im Preis der Diana (83), brachte nur 2 Fohlen und kam nach der Geburt von Noveka bei einem Brand im Gestüt Erlenhof ums Leben.

Noveka war 2jährig Siegerin, gewann 3jährig ein Listenrennen und hatte ein GAG von 81 kg. Sie war in den ersten 4 Zuchtjahren nach den Hengsten Mtoto, Sharpo, Robellino und Master Willie güst geblieben und galt damit als fast unfruchtbar. Die Stute wurde gekauft und blieb auch im ersten Jahr für Etzean güst.
Aber Herr Weil gab die Stute nicht auf und behauptete immer, das gesunde Etzeaner Futter und die biologisch bewirtschafteten Weiden würden zum Erfolg führen. Er behielt Recht. Noveka wurde tragend von Medicus und anschließend 2 mal von Monsun und 1mal von Dashing Blade.

Night Magics Mutter Night Woman (GAG 84) geb 98 von Monsun war spätreif. In Training bei W. Kujath gewann sie 4- jährig 3 Rennen und war 2te in einem Listenrennen zu Uriah, GAG 95.

Night Woman blieb im ersten Zuchtjahr güst nach Peintre Celebre brachte 2005 Night Prince (GAG 85),  2006 Night Magic, 2007 Night Fashion,  2008 Night of Dubai, 2009 Night Flash (nach England verkauft)  und 2010 Night Wish (einen rechten Bruder von Night Magic). Night Woman ist zur Zeit (Okt. 2010)  tragend von Galileo.

Hätte Herr Weil nicht den Mut gehabt, eine vermeintlich unfruchtbare Stute nach Etzean zu holen, so wäre wohl die Geschichte Night Magic nie entstanden.